Angela Gorr MdL

>>> zurück zur Übersicht

Schierke soll attraktiver werden: Wolff überreicht Fördermittelbescheid an die Stadt Wernigerode

Die Wernigeröder Landtagsabgeordnete Angela Gorr freut sich mit Christiane Hopstock und den Schierkern über diese so sehnsüchtig erwarteten Fördermittel. Ein großes Dankeschön an das Land Sachsen-Anhalt!


(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft und Wissenschaft vom 13. Oktober 2011)

Anlässlich des 76. Brockenstammtisches hat Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin Prof. Birgitta Wolff dem Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Peter Gaffert, einen Fördermittelbescheid über mehr als 7 Mio. Euro zur infrastrukturellen Erschließung des Wernigeröder Ortsteils Schierke überreicht. Mit dem Zuschuss, an dem das Land, der Bund und die Europäische Union beteiligt sind, soll die touristische Erschließung des Ortes über die Bode und die Sandbrinkstraße ausgebaut und verbessert werden. Die Investitionskosten für diese Maßnahmen, die am 1. November 2011 begonnen und am 30. Juni 2014 beendet werden sollen. belaufen sich auf 7,9 Mio. Euro. Sie sind Teil eines Ortsentwicklungskonzepts für den Ort, den die Stadt Wernigerode vorgelegt hat.

Ministerin Wolff sagte: „Der schöne Luftkurort Schierke ist über viele Jahre hinweg weit hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben. Mit dem nun vorliegenden Ortsentwicklungsplan ist ein erster, zukunftsweisender Schritt dafür getan, dass der Ort seine besondere Lage am Brocken nutzen und seine einstige Attraktivität als Kurort nicht nur wiedergewinnen, sondern auch in neuer Qualität ausbauen kann. Aus Landessicht gehört die weitere Entwicklung Schierkes zu den wichtigen touristischen Infrastrukturvorhaben.“

Ministerin Wolff und Angela Gorr MdL während einer gemeinsamen Diskussion zum Thema Bildung in Wernigerode

Ministerin Wolff und Angela Gorr MdL während einer gemeinsamen Diskussion zum Thema Bildung in Wernigerode

Oberbürgermeister Gaffert sagte: „Ich freue mich riesig für Schierke, für Wernigerode und die gesamte Harzregion über die Förderung, die uns in unseren Bemühungen zur Aufwertung des Tourismusstandortes unterhalb des Brockens maßgeblich voranbringen wird. Wir sehen in der finanziellen Unterstützung durch das Land ein positives Signal zur weiteren touristischen Entwicklung im Harz. Somit kann im nächsten Jahr mit den geplanten und dringend notwendigen Baumaßnahmen begonnen werden - und der Startschuss für eines der größten touristischen Infrastrukturmaßnahmen ist gegeben.“

Der genannte Ortentwicklungsplan beinhaltet die städtebauliche und touristische Entwicklung zur besseren Positionierung Schierkes mit den Leitthemen Erholung, Gesundheit und Aktivtourismus. Dazu gehören vielfältige Maßnahmen zur Wiedergewinnung der Mitte und Ortsbildgestaltung, zur kurörtlichen und touristischen Erschließung (Erschließungsstraße, touristischer Parkplatz, Kurhaus, Tourismusinformation, Investitionen in Hotels, touristisches Angebot) und zur Entwicklung eines kulturellen Angebotes (Museen, Kulturveranstaltungen).

Landesliste
Zukunftskommission
Haseloff